Hm, auf dem Thron sitzen Kaiser oder aber die, die dorthin gehen, wo auch der Kaiser zu Fuß hingeht….hihi.

 

Die letzte Woche hatte es in sich, kennt ihr das auch? Arzttermin reiht sich an Arzttermin, das bringt die Tage manchmal ordentlich durcheinander.

Heute war wieder so ein Tag, der vierte diese Woche, ich bin heute morgen als erstes auf unser Außenthermometer reingefallen, 1,7 Grad. Och, denke ich mir, super, da kann ich mich ja in Ruhe fertig machen und muss nicht kratzen. Um 8.15 Uhr musste ich in Wittmund bei meiner Orthopädin sein. ABER ich hätte ich wohl mal lieber eine Nase voll Sauerstoff nehmen sollen, dann hätte ich gemerkt, dass wir einige Grade unter Null hatten. Grummel, also Auto frei gekratzt und bei schönem Nebel auf nach Wittmund. Ich fahre ganz gerne Auto- nur keine Autobahn- aber es gibt Zeiten, da fahre ich nicht gerne. Das gilt für das Fahren in der Dunkelheit, bei Regen und auch bei Nebel. Es war dunkel, es war nebelig, brrrr, schon beim Gedanken daran friere ich wieder….

Ich bin also unterwegs, ohne den nötigen Koffeinspiegel zu haben den ich normalerweise benötige um auf Touren zu kommen. Und ja, ich bin ein Schleckermäulchen, ich esse so gern Süßes, unter anderem auch Bonbons. Da habe ich mir letzte Woche weiche Lakrtiztoffees gegönnt und die Tüte im Auto gelassen- sonst würde sie nicht lange halten und ich würde meinen Lieben wieder vorjammern, dass ich ordentlich Hüftgold habe;-). Also heute morgen fix ein Bonbon eingeschmissen, schön gelutscht, denn gefrorene Toffees haben nichts mehr von einem Toffee:). Dann war das Bonbon nur noch ganz klein, ich beiße einmal herzhaft zu….Kennt ihr das von früher? Den Ausdruck Blombenzieher??? Ich sag euch was, das stimmt! Aber ich taufe sie ab heute um in KRONENzieher! Japp, zwei meiner Kronen klebten an dem Bonbon. SUPI! Da ich aber noch unterwegs war, habe ich nur fix das Papier genommen und mein Kronenlakritz eingewickelt, grins. Beim Orthopäden ging es fix, Spritze bekommen gegen die Entzündung an den Muskelansätzen und danach ab Richtung Wiesmoor und zum Zahnarzt. Ich muss nicht erwähnen, dass ich der Zahnarzthelferin den Tag versüßt habe- oder verlustigt- als ich ihr mein Kronenlakritz zeigte. Ja ja, ich trage doch immer gern zur allgemeinen Erheiterung bei. Auf dem Zahnarztstuhl Platz genommen, dem Zahnarzt die Hand geschüttelt….und gezeigt, was der Grund für meinen Besuch ist. Er schaut mich an, total entsetzt und hätte es wohl lieber gesehen, wenn ich das Lakritz noch weg gelutscht hätte. ABER da ich ein Talent für Fettnäpfchen habe, hätte ich womöglich noch die Kronen verschluckt, das wäre für mich dann richtig teuer geworden. So hatte er die Ehre die Dinger zu sandstrahlen, ähem. Nun gut, sie sitzen wieder fest und mir wurde dringend angeraten keine weichen Bonbons mehr zu essen. Schwupss die Rechnung für den Wiedereinsatz bezahlt und auf nach Hause, 11 Uhr und noch immer kein Koffein im Blut. Hm, das passt ja zum Thron, Kaiser und Könige, alle tragen Kronen. Und ich?? Ich trage sogar acht Kronen:))). In diesem Sinne, denkt dran: “ Kopf hoch, sonst rutscht das Krönchen runter “ oder aber Zähne weg von den Kronenziehern.

Meine Klorollenhüllen gibt es mit verschiedenen Sprüchen:

All fört Moors (alles für´n Arsch)- Groß im Geschäft- Gut für´s Geschäft- für´s Popöchen- Prinzenrolle- Endlos-Serviette- Letzte Rettung- Klugscheißer- Schmirgelklasse A-Wisch&Weg

Fällt euch noch was ein? Nur her damit, gerne auch als Kommentar! Ich mache die Hüllen aus stabilem Taschenfilz, zu verschließen sind sie mit Kam Snaps- das sind Plastikdruckknöpfe, ich fertige sie für 3-lagiges Klopapier oder 4-lagiges Klopapier. Wie ihr mögt:). Habt ihr Interesse? Schreibt mir, der Preis ist ein Zehner für 4-lagig und 9 Euronen für das 3-lagige Papier:)).

 

Habt ein wunderschönes Winterwochenende! 

Zippelchen:)

 

Klorollenhüllen