Heute schlage ich einen ernsteren Ton an, ich widme diesen Beitrag den Sternenkindern.

 

Wahrscheinlich kennen die meisten von euch den Begriff Sternenkind. Für die, die ihn nicht kennen möchte ich es erklären.

 

Mein Mann und ich haben 7 Jahre auf unser Kind gewartet und hatten ein unsagbares Glück ein gesundes Kind in den Armen halten zu dürfen. Doch dieses Glück ist nicht allen werdenden Eltern vergönnt. Es gibt Eltern, die müssen Abschied nehmen, manchmal schon in der Schwangerschaft, direkt nach der Geburt, …Was gibt es Schlimmeres, als sein Kind gehen lassen zu müssen? Ich glaube, ich würde zerbrechen. (Auch wenn ich hier oft über meinen Pubi motze, es würde mich zerbrechen, müsste ich ihn gehen lassen). Dabei ist es völlig unerheblich, wie weit die Schwangerschaft vorangeschritten ist, vollendet wurde etc.

Daher war ich gerührt, als ich bei Facebook einen Aufruf las, von der lieben Timda, ich stelle euch den Link gleich ein. Sie unterstützt ein Projekt, was mein Herz warm werden lässt, auch wenn es traurig ist. Sie näht Mützchen für Sternenkinder und hat aufgerufen, Jersey und Bündchenreste zu spenden, damit ganz viele kleine Sternenkinder zumindest ein schützendes Mützchen auf dem Köpfchen haben, wenn sie ihre Reise antreten müssen. Inzwischen hat sie so viele Stoffe bekommen, dass sie darum bittet nur noch fertige Mützchen zu schicken, da sie sonst mit dem Nähen gar nicht voran kommt. Ich werde mich auch daran beteiligen, denn auch ich habe einiges an Stoffresten. Und für diese kleinen Mützchen wird nicht viel Material benötigt. Die liebe Timda wohnt ganz in meiner Nähe, ich denke, ich werde ihr die Mützchen persönlich vorbei bringen.

Gerade habe ich eine Nachricht von ihr bekommen, denn sie erwähnte noch, dass nicht nur die Sternchenkinder dieses Mützchen für ihre letzte Reise bekommen sondern auch die anderen Säuglinge damit beschenkt werden. Ich finde das ist eine ganz tolle Aktion. Klasse Timda und schön, dass ich mitmachen darf!

Hier ist der Link: https://www.facebook.com/pages/Timda-Handgemachte-Ebooks-mit-Herz/381949681896555?fref=ts

 

Das Nähen ist eine Sache, aber ein Schnitt für diese Mützchen fällt ja nicht gerade vom Himmel. Ich habe die Mützchen schon oft genäht und verschenkt, sie heißen Minimop und die liebe Evi stellt das Schnittmuster kostenlos auf ihrem Blog zur Verfügung, die Anleitung steht auch dort, so könnt ihr gleich loslegen. Sie hat das Schnittmuster der MiniMop extra verkleinert für Sternenkinder und Frühchen. DANKE dafür und sie stellt auch dieses Schnittmuster kostenlos auf ihrem Blog zur Verfügung. Das Schnittmuster für diese winzigen Größen nennt sich Mini*MiniMop- Sternchengröße. Wenn ihr auch loslegen wollt, damit es euren Stoffresten an den Kragen geht und ihr gleichzeitig ein tolles Projekt unterstützt, bitte, hier ist der Link zu Evis Blog- ein sehr schöner Blog, da schnüster  ich auch gerne.

http://aefflyns.blogspot.de/2014/10/miniminimop-ein-besonderes-probenahen.html

 

Also, ran an eure Stoffreste/Bündchenreste und losgelegt. DANKE fürs Lesen und eure Unterstützung.

Dankbare Grüße (für ein gesundes Kind) vom Zippelchen

 

Die ersten Mützchen sind fertig, ich hatte Mühe nicht zu weinen, als ich diese winzigen Teile in der Hand hielt….

MiniMiniMop

MiniMiniMop